Der verwendete Browser ist leider zu alt und wird nicht unterstützt.
 

Sieg beim 24h Rennen München -> 24h²

Extrem-Rundenhatz beim 24h Race im Olympiapark München

 

Als Doppelpack präsentierten sich das Team Vogtland Bike zusammen mit dem Team Zwillingscraft und der Fahrerbesetzung Sven Gerber & Stefan Gorscak beim diesjährigen 24h-Mountainbikerennen im Münchner Olympiapark am Wochenende 26./27. Juni 2010.

Im 2er-Teamwettbewerb wurde dabei ein erfolgreiches Ergebnis anvisiert – und das gegen die renommierte Konkurrenz des Ergon 24h Racing Team oder das Scott Racing Team.

 

Mit dem Startschuss um 11:30 Uhr am Samstag nahm das Duo die Rolle des “Hasen“ im Feld der Doppelstarter ein, immer vornweg und der Rest der Meute hinterher….. Von der Spitze weg zogen die beiden unaufhörlich ihre Kreise. Weder Sonne, Hitze, Dunkelheit oder Müdigkeit konnten ihnen was anhaben, lediglich Erik & Julia – als Betreuer – ihnen das Wasser reichen…

 

“Abwechslung“ war somit das Unwort des Wochenendes, denn der Tagesablauf ist schnelle erzählt: neben Warmfahren, Runden spulen, Nahrungsaufnahme, Kurzregeneration & Massage sowie Ultrakurz-Schlafeinheiten gab es nix “aufregendes“ zu erleben. Der persönliche “Stand by Modus“ wechselte im Rundenrhythmus mit dem “Red Allert Highspeed“-Gang. Nur leider verrannen die Minuten wie Stunden und das Ende war lange Zeit allzu fern.

 

Doch besondern in den Nachtrunden zeigte das Vogtland Bike - Zwillingscraft Team eine extreme Konstanz an Rundenzeiten und so konnten sie sich hier entscheidend vom Rest des Feldes absetzen.

 

Was gut 24 Stunden , 55 Runden und ca. 620 Kilometer später zu Buche stand, war mehr als beeindruckend: Rang eins mit doppeltem Rundenvorsprung. Und das als Start-Ziel-Sieg vor dem favorisiertem Ergon 24h Racing Team mit Kim Tofaute und Benjamin Brochhagen…

Und auch das Material hielt was es versprach…. das CUBE hat den nächsten Dauertest bestanden…

 

Auch im Achterteam war das Team Vogtland Bike erfolgreich. In der Besetzung Andy und Rico Leistner, Hagen Uhlemann, Mike Seidel, Michael Schankin, Derrick Schönfelder, Thomas Peschke und Sven Friedrich sicherte sich das Team am Ende Rang 2 am.

 

--> PICS

Kommentar schreiben

Kommentare: 0