Der verwendete Browser ist leider zu alt und wird nicht unterstützt.
 

CAPE EPIC l Stage 5 - Time Trail l

Cape Epic Timetrial: Ready, Steady, Go!

Zeitfahren – 26 Kilometer und 860 Höhenmeter bedeuteten eine Laktatspülung vom allerfeinsten. Im 30-Sekunden-Takt, entgegengesetzt der Reihenfolge im Gesamtklassement, starteten die Teams. Mit dem finalen Startblock der Top 40 ging auch das Team Vogtland Bike Duo Arndt & Sven an den Start.

Um 11:22 Uhr ging es von der Rampe auf den sehr winkligen Kurs durch die Stadt Worcester hinaus ins Vorgebirge von Brandwacht. In Vorsichtiger Fahrweise versuchten die Beiden, aufgrund der Magen- & Verdauungsprobleme von gestern, mit einer vorsichtigen Fahrweise und mit leicht “angezogenem Bremshebel“ zu reagieren und Kräfte für die morgige Königsetappe zu sparen.

Nach einigem Auf und Ab ging es dann in die steileren Abschnitte des Tages, dazu der übliche Staub. Die folgenden Downhills hielten erneut wieder jede Menge Überraschungen parat und forderte den Fahrern alles technische und fahrerische Können ab. „Man muss höllisch aufpassen und jede Kurve mit voller Konzentration fahren, denn schwere Stürze sind tägliche Erscheinungen.“ Erzählt uns Sven. „ Auch Arndt hätte es hier fast erwischt, doch er kam mit verbogenen Kettenblättern davon.“

Nach 1:20 waren Arndt & Sven im Ziel. Dank Platz 31 im Elitefeld wurde im Gesamtklassement wenig Boden hergeschenkt (Gesamtrang 22). Und vielleicht dankt Svens Magen auch die leicht vorsichtige Fahrweise.

Mit 123km und 2300hm, sowie der Überquerung einiger Gebirgsketten und steiler Anstiege wartet also morgen ein wahres Gipfelabenteuer.
Wir sind gespannt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0