Der verwendete Browser ist leider zu alt und wird nicht unterstützt.
 

Deutsche Meisterschaft Marathon - Platz 6

Am Samstag fand in Garmisch die deutsche Marathon Meisterschaft der Profis und Amateure statt. Die schnelle gut zu fahrende Strecke hat 100km und 2800hm  - bei den Abfahrten geht es gut zur Sache und es sind eher High-Speed-Qualitäten gefragt.

Vom Start weg wurde ein hohes Tempo vorgelegt. Meine Beine fühlten sich gut an und so konnte ich mich in der ersten Verfolgergruppe festsetzen. Nach 2h war es dann vorbei mit der Herrlichkeit das Wetter schlug um - Temperatursturz auf 8° und wolkenbruchartige Regenfällen.

Ich mir vor wie in einer Waschmaschine. Die schlammigen Abfahrten wurden mit klammen und steifen Fingern nahezu im Blindflug gefahren. Trotz der Kälte konnte ich an den Bergen ein hohes Tempo fahren und in der zweiten Rennhälfte noch einige Plätze gut machen. Am letzten Berg fuhr ich dann noch auf den von Defekten und Krämpfen geplagten Jens auf. Mit freundlichen aber bestimmten Worten wollte ich ihn zu einer schnelleren Gangart motivieren, aber sein fahrbarer Untersatz wollte dann die Gänge gar nicht mehr einlegen. Mein CUBE ;o) kam dagegen perfekt mit den Bedingungen klar und so konnte ich auf der letzten Abfahrt sowie dem Flachstück zum Ziel noch ein paar Plätze gut machen.

Im Ziel angekommen kam dann der Mann mit dem Hammer - komplett ausgekühlt, Schüttelfrost blaue Lippen - ab ins Auto und aufwärmen.

Trotz der wiedrigen Umstände konnte ich einen 6. Platz in meiner AK einfahren. Arndt der Verrückte hat es richtige krachen lassen und kam auf Platz 4 ins Ziel.

 

Weil es so schön war, ging es dann am Sonntag gleich noch zum Tegernseemarathon, welchen ich aber eher als Training für die anstehende Transgermany nutzte. Mit eher müden Beine fuhr ich im entspannteren Pulsbereich die Runde und motivierte die anderen Racer sich die Beine richtig krumm zu machen - stimmt´s Jens?! ;o)

 

--> PICS

Kommentar schreiben

Kommentare: 0